Presselaunch Schwarzweiß2


 

<<zurück

Neuer Name – gleiche Qualität!
Original-Filter von Zehnder entsprechen der neuen Filternorm ISO 16890

Lahr, Juli 2018. Im Juli 2018 trat die neue Filternorm ISO 16890 zur Filterbewertung und -klassifizierung in Kraft. Diese teilt Filter in vier verschiedene Feinstaubklassen ein und liefert Fachhandwerkern wie Verbrauchern aussagekräftige Informationen, um Filter für Komfort-Lüftungssysteme noch zielgruppen- und bedarfsgerechter auswählen zu können. Für Zehnder Kunden ändert sich mit der neuen Norm lediglich die Bezeichnung der Filter – die Leistungsfähigkeit bleibt dabei gleich, nämlich auf dem bereits von Zehnder gewohnten Höchststandard.

Umweltbelastung durch Feinstaub beschäftigt seit vielen Jahren Öffentlichkeit und Wissenschaft zugleich. Insbesondere die Partikelbelastung in Innenräumen rückt immer stärker in den Fokus von Verbrauchern. Aus gutem Grund: Schließlich atmet jeder Mensch pro Tag durchschnittlich 15 kg Luft ein. Dabei gelangen kleinste Teilchen, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind, in Lunge und Blutkreislauf. Staub, Pollen und ähnliche Partikel in Wohnräumen erhöhen das Risiko für Allergien, Asthma und weitere gesundheitliche Beschwerden. Zudem beeinträchtigt partikelbelastete Innenraumluft auch Schlafqualität, Wohlbefinden sowie die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.  Die Ursachen für solche Partikelbelastungen sind vielfältig. Staub und Pollen, die durch offene Fenster eindringen, sind zentrale Feinstaubquellen in Innenräumen. Genau hier schaffen Komfort-Lüftungssysteme vom Raumklimaspezialist Zehnder Abhilfe: Sie filtern diese Teilchen effektiv aus der Luft und sorgen für frische und saubere Luft im Innenraum.

Bis vor kurzem galt für Filter der Standard EN 779, bei dem Labortests die Filterleistung ausschließlich hinsichtlich einer einzigen Partikelgröße bewerteten. Die neue Filternorm ISO 16890, die diesen Standard nun ersetzt, teilt die Filter in vier verschiedene Feinstaubklassen ein:

1.    ISO ePM1 wie z. B. Verbrennungspartikel, ≤ 1 µm
2.    ISO ePM2,5 wie z. B. Staub, ≤ 2,5 µm
3.    ISO ePM10 wie z. B. Pollen, ≤ 10 µm
4.    ISO Coarse wie z. B. Haare oder Sand, > 10 µm

Um einer der ePM-Kategorien zugeordnet zu werden, muss ein Filter mindestens 50 % der dort definierten Partikel auffangen. Alle anderen Filter gehören zur Klasse ISO Coarse. Diese Kategorisierung entspricht auch derjenigen, welche die Weltgesundheitsorganisation WHO und Umweltbehörden als Bewertungsgrößen heranziehen. Der Vorteil dieser neuen Klassifizierung: Sie bietet eine weitaus praxis- und realitätsnähere Beurteilung der Filter als der bisherige Standard EN 779 und hat damit eine höhere Aussagekraft in Bezug auf das Betriebsverhalten und die Leistungsfähigkeit eines Filters. Dadurch fällt es leichter, den richtigen Filter für bestimmte Anwendungen zu finden.

Original-Filter von Zehnder bewiesen schon vor Einführung der neuen Norm ihre hohe Leistungsfähigkeit. Daher bleibt für Partner und Kunden von Zehnder auch mit der neuen Filternorm ISO 16890 alles beim Alten – lediglich die Bezeichnung der Filter ändert sich: So lautet der Name des Filtersets für Zehnder ComfoAir Q350 TR nicht mehr „F7“, sondern „ISO ePM1 ≥ 65%“. Eingesetzt in Zehnder Komfort-Lüftungssystemen gewährleisten Zehnder Original-Filter einen allzeit nachhaltigen und energieeffizienten Betrieb und tragen ihren Teil zur Sicherstellung der 5-Jahre-Plus-Garantie von Zehnder bei. Die Kombination aus Komfort-Lüftungssystem und Filter von Zehnder fördert eine positive Energiebilanz im Neubau oder nach der Renovierung und sorgt für maximalen Wohnkomfort. Dadurch schaffen Original-Filter von Zehnder optimale Voraussetzungen für zufriedene und gesunde Kunden.

Unter www.zehnder-systems.de/filternorm/profi finden Interessierte weitere nützliche Infos rund um die neue Filternorm ISO 16890.


ENDE





 

PM Zehnder Filternorm B2B Motiv 1 web72dpi

jpgPM Zehnder Filternorm B2B Motiv 1 300dpi.jpg

 

PM Zehnder Filternorm Motiv 2 web72dpi

jpgPM Zehnder Filternorm Motiv 2 300dpi.jpg 

   
  Bilder in 300 dpi sowie Pressetext für Download rechts klicken: "Ziel speichern unter"
   

Pressetext:
docxPM Zehnder Neue Filternorm B2B.docx


pdfPM Zehnder Neue Filternorm B2B.pdf


   Bildquelle:
Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr.
Abdruck honorarfrei 
unter Nennung 
der Bildquelle.