Presselaunch Schwarzweiß2


<<zurück

Die neue Generation der Pellet-Brennwerttechnik
Pellematic Condens von ÖkoFEN ein Innovations-Highlight auf der Weltleitmesse ISH


Mickhausen im März 2015. Auf der diesjährigen ISH, der Weltleitmesse für Heizungstechnik in Frankfurt, präsentierte ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, mit der Pellematic Condens ein geradezu revolutionäres Pelletkessel-Konzept: Die zukunftsweisende Condens-Brennwerttechnik. Der zentrale Vorteil dabei ist, dass die neue Brennwert-Generation in jedem Wärmeverteilsystem – unabhängig der Rücklauftemperaturen – laufen kann.  Ein Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl sowie eine speziell entwickelte Wärmetauscher-Geometrie machen dies möglich.

Die Condens punktet dabei nicht nur mit dem generellen Vorteil der Brennwerttechnik,  ihr Wirkungsgrad liegt sogar noch mal um 10 Prozent höher als bei herkömmlichen Heizwertgeräten. So hat die Pellematic Condens bei der Typenprüfung den bisher einzigartigen Wirkungsgrad von 107,3 Prozent erreicht und ist damit die weltweit effizienteste Pelletheizung.*

Die Einbindung in Wärmeverteilsysteme mit hohen Rücklauftemperaturen, wie es in der Regel bei Heizkörpersystemen der Fall ist, ist für die Pellematic Condens kein Problem. Damit kann die Pellematic Condens in jedem Heizsystem ihre volle Leistungsfähigkeit ausspielen.
Zudem sind gleitende, niedrige Kesseltemperaturen bis 28° C möglich. Dadurch ist bei Heizkörpern ein Betrieb ohne Mischer möglich und es entstehen noch geringere Wärmeverluste. Ein Pufferspeicher ist nicht zwingend erforderlich.
Selbstverständlich verfügt auch diese neue Generation der Pellet-Brennwertgeräte über die bewährte, hocheffiziente ÖkoFEN-Verbrennungsregelung bestehend aus Multisegment-Brennteller, Flammraumfühler und Unterdrucküberwachung.

Auch bei der Vor-Ort-Installation beeindruckt die Pellematic Condens durch ihre praxisorientierte Flexibilität: Dank einer neuen Rahmenbauweise kann der fertigmontierte Pelletkessel ganz einfach mit einer Sackkarre in den Heizungskeller eingebracht werden. Für kleine Durchgänge ist der Kessel ohne großen Aufwand schnell demontiert und passt mit einer Breite von nur 40 Zentimetern „spielend“ selbst durch kleinste Öffnungen. Im Heizraum benötigt die Pellematic Condens mit nur etwa 70 mal 70 Zentimetern lediglich die Aufstellfläche eines großen Kühlschranks. Durch die intelligente Anordnung aller Zu- und Ableitungen kann der Kessel an zwei Seiten wahlweise eck- oder wandbündig aufgestellt werden.

Neben den technologischen Vorzügen ist der neue Brennwertkessel von ÖkoFEN auch preislich eine lohnende Heizungsalternative: Laut der neuen MAP-Förderrichtlinie gelten ab dem 01.04.2015 deutlich erhöhte Förderungen für Pelletheizungen mit Brennwerttechnik. Neben der Bundesbasisförderung von derzeit mind. 3.000 € erhalten Heizungssanierer für den Einsatz der Pellet-Brennwerttechnik noch einen zusätzlichen, attraktiven Innovationsbonus von 1.750 €. Zusammen mit einem Pufferspeicher ist damit die derzeit attraktivste Förderung in der Sanierung in Höhe von 5.250 € möglich. Im Neubau wird die Pelletbrennwertheizung sogar als einzige Pelletkesseltechnik mit mind. 3.000 € gefördert.

Ab Juni 2015 wird die neue Pelletkessel-Generation von ÖkoFEN in den modulierenden Leistungsgrößen 3-10 kW, 4-12 kW, 4-14 kW, 5-16 kW und 6-18 kW am Markt erhältlich sein.

ENDE

* Vergleich aller zum 01.11.2013 veröffentlichter Prüfberichte nach der Norm 303-5, bezogen auf den Kesselwirkungsgrad, mit der Pellematic Condens










2-1-OekoFEN-Pellematic-Condens-Weltneuheit 72dpi Bild1

jpgOekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild1.jpg

2-1 OekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild2

jpgOekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild2.jpg

 

2-1 OekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild3

jpgOekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild3.jpg

 

2-1 OekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild4

jpgOekoFEN Pellematic Condens Weltneuheit 300dpi Bild4.jpg

Bilder in 300 dpi sowie Pressetext für Download rechts klicken: "Ziel speichern unter"

Pressetext:
pdfPM OekoFEN Pellematic Condens.pdf

docxPM OekoFEN Pellematic Condens.docx

Bildquelle:
ÖkoFEN, Mickhausen
Abdruck honorarfrei
unter Nennung
der Bildquelle.