Presselaunch Schwarzweiß2


 

<<zurück Neue Termine für die ÖkoFEN Pelletakademie 2015:
Praxisnahe Schulungen für Fachhandwerker

Mickhausen im Dezember 2015. Auch im Jahr 2015 bietet ÖkoFEN wieder ein praxisnahes und kurzweiliges Seminarprogramm zur Pelletheizung an, das speziell auf die Bedürfnisse der Fachhandwerker zugeschnitten ist. Die breitgefächerten Fortbildungen der Pelletakademie werden von langjährig erfahrenen Experten der Pelletheiztechnik geleitet und sind ideal auf den individuellen Kenntnisstand abgestimmt. Die Schulungen konzentrieren sich dabei auf unterschiedliche Schwerpunkte wie Technik, Kundenberatung, Installation oder Wartung und können einzeln oder in Kombination belegt werden. Um kurze Anfahrtswege zu ermöglichen, stehen bundesweit zehn Schulungsorte zur Verfügung.

Für den ersten Einblick in die Welt der Pelletheizung lädt ÖkoFEN zum beliebten Seminar „Feuer & Flamme“ ein. Die Teilnehmer erfahren dort alles Wissenswerte über den Pelletmarkt, den natürlichen Brennstoff Holzpellets im Allgemeinen sowie dessen korrekte Lagerung. Zudem werden Fachhandwerkern auch bedeutende Verkaufspotentiale und technische Grundlagen zu den Heizanlagen erläutert. Diese Veranstaltung findet sowohl als eintägiges Seminar als auch in einer Zwei-Tages-Version inklusive Werksführung und gemütlichem Abendprogramm in der ÖkoFEN-Deutschlandzentrale im bayerischen Mickhausen statt.

Des Weiteren bietet die Pelletakademie als generell eintägige Veranstaltungen Verkaufstrainings an. Dort erhalten Fachhandwerker fundierte Anleitungen sowie neue Impulse für Kundenberatungsgespräche und lernen anhand konkreter Beispiele, wie man überzeugend und erfolgreich verhandelt.

Aber auch zum Auffrischen und Verfestigen ihres Technik-Know-Hows sind Fachhandwerker in der Pelletakademie richtig: Mit den praxisnahen Technik-Seminaren zur „Einbringung und  Montage“, „Wartung“ wie auch „Regelung und Hydraulik“ von ÖkoFEN Pelletheizungen erhalten sie nützliche Tipps und aktuellste Informationen zur Pelletheiztechnik. Um terminlich mehr Flexibilität zu bieten, kann das Seminar „Regelung und Hydraulik“ an allen Standorten auf Anfrage auch als zweitägige Abendschulung besucht werden. Das Seminar „Einbringung der Pellematic Smart“ rundet das Techniker- und Installateur-Programm ab. Hierbei wird die innovative Funktionsweise und Montage dieses einzigartigen Kompaktgeräts aus Pellet-Brennwertkessel, Pufferspeicher und Heizungshydraulik inkl. Einbindungsoption einer thermischen Solaranlage am Aufbau einer Anlage im Praxis-Seminarraum live demonstriert. Darüber hinaus werden alle Details zur Anlieferung erläutert sowie ausführliche Informationen zur technischen Dokumentation gegeben.

Im Sinne möglichst kurzer Anreisewege können die Seminare der ÖkoFEN Pelletakademie deutschlandweit an bis zu zehn Standorten besucht werden: Mickhausen (Bayern), Bühl (Baden-Württemberg), Kerpen (NRW), Euskirchen (NRW), Köln (NRW), Handewitt (Schleswig-Holstein), Nordheide (Niedersachsen), Reichenbach (Sachsen), Überherrn (Saarland) und Unterwittbach (Bayern/Franken). In den moderat gehaltenen Kursgebühren sind Schulungsunterlagen, Verpflegung und bei der zweitägigen Veranstaltung in Mickhausen auch die Hotelübernachtung sowie Speisen und Getränke inklusive.

Bei Interesse an einer Veranstaltung können sich Fachhandwerker an den zuständigen ÖkoFEN Außendienst in ihrer Nähe wenden, der nach Eingabe der PLZ unter www.pelletsheizung.de/de/ansprechpartner/ zu finden ist. Das neue Schulungsprogramm der ÖkoFEN Pelletakademie samt aller Termine für das Jahr 2015 ist unter www.oekofen.de einsehbar und downloadbar oder kann unter Tel. 08204 2980-0 telefonisch bestellt werden.                                                                                            

ENDE


 



OekoFEN Pelletakademie 2015 pressroom72
  jpgOekoFEN_
Pelletakademie_
2015_300dpi.jpg

Bilder in 300 dpi sowie Pressetext für Download rechts klicken: "Ziel speichern unter"

 

Pressetext:

pdfoekofen sem2015
shk.pdf


docoekofen sem2015
shk.doc

   
 Bildquelle:
ÖkoFEN, Mickhausen
Abdruck honorarfrei
unter Nennung
der Bildquelle.