Presselaunch Schwarzweiß2


 

<<zurück Die Pelletheizung, die mitdenkt
ÖkoFEN Pelletronic Touch Heizungsregler bietet mit neuem Betriebssystem  zusätzliche Energiespar-Optionen

Mickhausen im April 2014. Auf der IFH Intherm in Nürnberg präsentiert ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, den Fachbesuchern das neue Betriebssystem für den ÖkoFEN Heizungsregler Pelletronic Touch. Dieses ermöglicht seinen Nutzern neue Energiespar-Optionen. So ist die smarte Software in der Lage, Online-Wetterdaten auszuwerten und abhängig von der zu erwartenden Sonneneinstrahlung die Pelletheizung und Solaranlage optimal zu regeln. Darüber hinaus ermöglicht die  Geolocation-Funktion eine weitere kostensparende Option: Verlassen die Bewohner ihr Haus, so werden sie an die Aktivierung des Energiesparmodus erinnert. Alle Funktionen sind in der neuen myPelletronic-App gebündelt.

Der Wetterfrosch inside – Online-Wetterdaten werden ausgewertet und die Heizleistung an das Wetter angepasst
Solaranlagenbesitzer standen bisher vor dem Problem, dass es am frühen Morgen oft noch kalt ist und deshalb der Heizkessel läuft, obwohl bei Sonnenschein schon wenig später ausreichend Wärmeenergie von der Solaranlage zu erwarten ist. Dieses Szenario gehört mit der Version 2.02 des Betriebssystems nun der Vergangenheit an. Mit dieser neuen Software kann der intelligente Pelletronic Touch Heizkreisregler Live-Wetterdaten online auswerten und verhindert bei entsprechend positiver Wetterprognose das Einschalten der Heizung. Somit erwärmt ausschließlich die kostenlose Sonnenenergie den Pufferspeicher des Heizsystems und spart somit Wärmebereitstellungskosten. Die neue Funktion kann dabei nach Belieben in zwei Komfortstufen betrieben werden: Der „Komfort“-Modus sichert warmes Wasser zu jeder Tageszeit, der „Eco“-Modus spart noch mehr Heizkosten. Aber auch ohne Solaranlage können die Bewohner vom automatischen Wetterdaten-Abgleich des Heizsystems profitieren. Denn bei modernen Gebäuden mit großen Glasflächen kommt es an sonnigen Tagen oft zu überhitzten Innenräumen. Dank dem neuen Betriebssystem werden solche Objekte nun künftig in Abhängigkeit der Wetterprognose beheizt und die Raumtemperatur an Tagen mit hoher Sonneneinstrahlung bereits am Morgen abgesenkt.

Automatischer Energiesparmodus durch Geolocation – Intelligente Vernetzung von Smartphone und Heizungsregelung
Eine weitere Option zur effektiven Heizkostensenkung ermöglicht der automatische Energiespar-Reminder der neuen ÖkoFEN myPelletronic-App für Smartphones. Sobald sich der Nutzer über eine von ihm selbst festgelegte Distanz von seinem Haus entfernt, erinnert ihn die App an den Energiesparmodus, der sogleich aktiviert werden kann. Dieser senkt die Raumtemperatur im Haus ab und hilft somit, weiteren Brennstoff zu sparen.

Komfortable WLAN-Einbindung der Heizungsanlage
Das neue Betriebssystem verfügt zudem über viele weitere interessante Funktionen. So ist es nun vollkommen unkompliziert möglich, die Heizung per WLAN mit dem Heimnetzwerk zu verbinden. Bei mehreren Heizkreisen kann der Nutzer diesen individuelle Namen zuweisen. Auch kann der User seine eigene Startseite mit den persönlich favorisierten Menüpunkten und Messwerten definieren.

Das Pelletronic Touch Betriebssystem 2.02 greift sehr nutzerfreundlich den Trend zur intelligenten Vernetzung der Haustechnik mit dem Internet auf und kann voraussichtlich ab Sommer 2014 bei jeder ÖkoFEN Pelletheizung mitbestellt werden.

ENDE





2-2 OekoFEN Neues Betriebssystem fuer Pelletronic Touch Bild1 Smartphone web72
  jpg Motiv 1: Smartphone 300dpi.jpg
  2-2 OekoFEN Neues Betriebssystem fuer Pelletronic Touch Bild2 Regler web72
  jpg  Motiv 2: Regler 300dpi.jpg

Bilder in 300 dpi sowie Pressetext für Download rechts klicken: "Ziel speichern unter"

 

Pressetext:
pdfOekoFEN Neues Betriebssystem fuer Pelletronic Touch.pdf

docOekoFEN Neues Betriebssystem fuer Pelletronic Touch.doc

   
 Bildquelle:
ÖkoFEN, Mickhausen
Abdruck honorarfrei
unter Nennung
der Bildquelle.